• DE
Home

Modulfahrtraining (MFT) 2018

Ausladen der Modulkartons. Da Lunzis neuer Hänger noch nicht fertig ist, ersatzweise ein roter Hänger.
Lunzi hat für die Eckmodule der niedrigen Streckenmodule ("Jugendanlage") massgeschneiderte Transportkartons anfertigen lassen, die er zusammenklebt. "Deckel drauf" denken da andere offenbar....
Neue Transportkartons brauchen auch neue Schilder. Ja, das neue Nummernsystem lässt erkennen, welcher Modultyp und welcher Anlagenteil hier verpackt wurde.
Gesamtansicht. Vorne erstmals die N-Module von jo-bahN im Test. Ausprobiert wird zugleich die Modulaufstellung mit "Club2" an den Türen, der neuen Zentralanlage ("Club1") in der Tiefe und der bisherigen Jugendanlage hinten.
Blick durch die Halle aus der Gegenrichtung; von der "Club1" über die hohen Streckenmodule Richtung Halleneingänge.
Noch im Rohbau jedoch erstmals betriebsbereit: das neue "Vulkan-Flügelchen". Über eine Wendel wird der Kopfbahnhof oben auf der Dorfseite der neuen Zentralanlage angefahren.

Modulfahrtraining 2018: N-Module

Die typischste Handbegung beim MFT: der Griff zum Lötkolben (und nicht zum Fahrtregler...!).
Die N-Module (vor den H0-Modulen Im Hintergrund). Vorne der (öffentliche) N-Bahner der EFA und webmaster.
Sieht nach kritischem Blick aus; aber: es läuft!
Heiße Sache: passgenaues Laden. Ach ja, die Spur N braucht ja nicht so viel Platz....!

EFA-Ausflug am 26.05.2018: Stuttgart und Stellwerk-S in Herrenberg

Mit dem neuen Doppelstock-IC ab Singen Hbf Richtung Stuttgart nach Herrenberg.
Im "Stellwerk S"
Eine nagelneue 147.

Steh-in an der Stele zum Jahrestags des Bahnhofs Allensbach

Als Folge der Bahnsteigumbauten wurde die Stele ein paar Meter verlegt. Lunzi (rechts) und Ralf (links) bei sommerlichem Seewetter stehen an der Stele.
Schwarzwaldbahn (links) und Seehas (rechts) treffen sich regelmässig am Bahnhof Allensbach. Man beachte die gerade frisch erhöhten Bahnsteige beidseits.